Arjon Capel veröffentlicht neue CD: "Geschichts- vergessenheit"

Unter dem Motto „mal ganz anders“ greift der holländische Liedermacher Arjon Capel ein geschichtliches, aber doch so brandaktuelles Thema auf:

Am Samstag, den 29.08.2020, stürmen Demonstranten mit schwarz-weiß-roten Reichsflaggen, auf die Treppe des Reichstags. Dieses ungeheuerliche Ereignis löste bei dem Niederländer Arjon tiefe Besorgnis aus. 
Das Reichstagsgebäude in Berlin, seit 1999 Sitz des Deutschen Bundestages, steht für eine junge und wechselvolle Geschichte und ist doch in erster Linie Symbol für die deutsche Demokratie. Politiker fast aller Parteien haben das Vordringen von Demonstranten auf die Treppe des Reichstagsgebäudes in Berlin scharf verurteilt.

Der Holländer, der seit 1985 in Deutschland lebt, fand es an der Zeit als Liedermacher ein Zeichen zu setzen.

Das Thema, das Arjon Capel in seiner neuen Single „Geschichtsvergessenheit“ aufgreift, soll nicht verurteilen oder Angst machen.

Video Premiere „Geschichtsvergessenheit“: https://youtu.be/l-1CN1snDwI 

Der Track soll uns Hoffnung geben, er soll Mut machen & an die HörerInnen appellieren, dass man auch Widerspruch wagen darf. Der Künstler möchte uns mit seiner Musik Zuversicht schenken und doch mahnt er: „Die Bundestags Wahl am 26. September steht an, bitte seid wachsam für aalglatte Sprüche und lasst uns die Jahresfeierlichkeiten „1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland“ in diesem Jahr friedlich miteinander feiern.“

Die kommende Single „Geschichtsvergessenheit“ erschien digital am 17. September 2021 bei dem Label Sturm & Klang. 


Mehr Infos unter:
www.arjoncapel.com

 NEU: MUSIX E-PAPER 

Porträts & Interviews