BLACKMORE’S NIGHT: NATURE'S LIGHT

Magisch ist wohl das passendste Adjektiv, wenn es um das neue Blackmore's Night-Album geht. Vor allem die Stimmung – und bei Weitem nicht nur die von Ritchies diversen Saiteninstrumenten – ist tatsächlich magisch und lässt vor dem inneren Auge verwunschene Wälder und überwachsene Burgruinen auftauchen.

Zusammen mit Ehefrau und Sängerin Candice Night zaubert Blackmore eine märchenhafte Melodie nach der anderen aus dem Hut. Meist mittelalterlich und historisch anmutend, aber mitunter auch romantisch, ritterlich-rockend und sogar bezaubernd bluesig. Die Mischung aus Folklore, Pop und Renaissance ist dem Ehepaar erneut perfekt gelungen. Irgendwie sogar noch besser als auf vergangene Alben, denn „Nature's Light“ ist nicht nur wunderbar eingängig und poppig, sondern auch ausgesprochen positiv ausgefallen. Das sonnige Cover passt hervorragend zu den uplifting Klängen, zu denen man irgendwie sofort einen fröhlichen Reigen tanzen möchte.

Gesang, Gitarre und allerlei historisches Instrumentarium laden ein, die Sorgen zu vergessen, sich einen Blumenkranz zu winden und sich der Natur und des Lebens zu erfreuen. Genau das richtige Album für diese schwere Zeit!

Earmusic/edel

 NEU: MUSIX E-PAPER 

Porträts & Interviews