Cloud Rat: Erste Single "Cusp" vom kommenden Album "Threshold"

Artoffact Records verkündet den Release von "Threshold", dem neuen Album von Cloud Rat, am 07. Oktober.
 
Hier kann man das Album vorbestellen:
https://cloudrat.bandcamp.com/album/threshold
 
Und hier gibt es die erste Single "Cusp" zu streamen:
https://open.spotify.com/album/1ScsurWyEHcEajRxj9OGvv

Cloud Rat

Mit mehr als 20 Releases und einer ganzen Schatzkammer voll Alben, EPs, Splits und Seven-Inches, die seit 2010 veröffentlicht wurden, ist Cloud Rat eine Instanz in der extremen Musikszene, die ein Vermächtnisdes Außergewöhnlichen erschaffen haben.
 
Jeder Schritt, den Cloud Rat machen, ist intensiv. Jede Note ist mit vollster Überzeugung gespielt. Cloud Rat ist ist der Sound von drei Menschen, die am Limit stehen - der Schwelle, also zu Englisch Threshold - und die immer 100% geben.
 
Obwohl Cloud Rat als Grindcore-Band gelabelt ist, hat das in Michigan ansässige Trio noch viel mehr zu bieten. Cloud Rats einzige Regel ist Authentizität. In ihren strafenden Songs bewegt sich die Band frei zwischen so einigen musikalischen Stilen. Vocalist Madison Marshalls markerschütternde Screams und Drummer Brandon Hills hyperaktives Schlagzeuggehämmere vermischen sich mit Gitarrist Rorik Brooks' epischen Riffs und gelegentlichem Syntheinsatz und werden zu Songs, die sowohl  knochenschmetternd als auch herzzerbrechend sind.

Gitarrist Rorik Brooks glaubt, dass das neue Album "Threshold" die Spitze der bisherigen Bandkarriere darstellt. "Für mich fühlt sich 'Threshold' an wie eine Antwort auf all unser früheres Material. Ich denke, wir haben nun endlich die finale Mischung von all unseren doch so unterschiedlichen Einflüssen gefunden. Das Album baut auf frühere Cloud Rat-Produktionen auf und erweitert sich selbst um das Songwriting, die technische Finesse und die allgemeine Intensität, während es auch mehr und mehr in die melodischen und elektronischen Gefilde gleitet, die wir in der Vergangenheit immer schon einmal angetestet haben."
 
"Threshold" wurde bei Brooks im Home Studio gemixt und von Harris Newman gemastert.
 
Wenn es um die Bedeutung des Albumtitels geht, sagt Brooks: "Ich mag den Gedanken, dass "Threshold" sowohl als Grenze, die nicht überschritten werden kann, definiert wird als auch als eine Passage, die gerade eben überschritten werden kann."
 
Vocalist Madison Marshall führt aus: "'Threshold' ist die ultimative Grenze. Wie im Wasser. Man kann nicht an die Luft gelangen, und wenn man versucht, an die Oberfläche zu kommen, fühlt man sich praktisch gewichtslos, weil einen so viel daran hindert, an die Luft zu gelangen. Es fühlt sich besser an unterzugehen."
 
"'Threshold' repräsentiert den jahrelangen Struggle, die Frustration und die Wut", sagte Drummer Brandon Hill. "Eben diese ultimative Grenze."  
 
Tracklist:
1) Aluminum Branches
2) The Color of a Dog
3) Inner Controller (Lucid Running Home)
4) Cusp
5) 12-22-09
6) Listening Ear
7) Shepherd
8) Imaging Order
9) Persocom
10) Porcelain Boat
11) Kaleidoscope
12) Ribbon Boat
13) Corset
14) Ursitory
15) Babahaz
 
Lineup:
Madison Marshall - Vocals
Rorik Brooks - Gitarre, Keyboard, Samples
Brandon Hill - Schlagzeug

 NEU: MUSIX E-PAPER 

Porträts & Interviews