DEAD EYED CREEK veröffentlicht neue Single/Video “VISCID DREAMS”!

Die internationale 90er-Rockband DEAD EYED CREEK veröffentlicht die zweite Single „Viscid Dreams“ von ihrem Debütalbum, das sich derzeit im Mix- und Mastering-Prozess befindet und Anfang 2023 erscheinen soll.

Dead Eyed Creek

Job Bos über das Songwriting von „Viscid Dreams“: „Die Riffs für Viscid Dreams sind die ersten, die ich je geschrieben habe, sie haben noch dieses rohe und wilde Gefühl. Der Song ist sehr geradlinig und groovig und trägt viel von unserer Bandgeschichte in sich.“

Einar Vilberg sagt über den Songtext: „Im Text geht es darum, dass man zu Unrecht für etwas beschuldigt wird, das man nicht getan hat. Dass Leute über einen Lügen erzählen und versuchen, hinter dem Rücken den Ruf zu ruinieren. So wie man früher „Hexen“ verbrannt hat.“ Streamen oder herunterladen kann man „Viscid Dreams“ hier: https://music.suricatemusic.com/viscid

Zusammen mit dem Videoregisseur Dave Meester produzierten DEAD EYED CREEK außerdem ein offizielles Musikvideo für „Viscid Dreams“, welches hier zu sehen ist: https://youtu.be/6zTPclKfFs8

Das Single-Cover-Artwork wurde erneut von dem New Orleans-Künstler Alex Hood entworfen, welcher auch bereits das Cover für die Single „Set Me Free“ gestaltete.

Das Video zu „Set Me Free“, produziert von Matt Mahurin (Alice In Chains, U2, Metallica), ist hier zu sehen: https://youtu.be/a8cJvw-fsvo​​​​​​​


Es war Herbst 2019, als Gitarrist und Bandgründer Job Bos (Satyricon, Dark Fortress, The Ruins of Beverast) mit der Idee, gemeinsam Musik zu machen, auf den langjährigen Freund und Schlagzeuger Norman Lonhard (ex-Triptykon) zuging. Nachdem sie mit einigen Musikern zusammengearbeitet hatten, stießen sie auf den Bassisten Max Blok, der sich sowohl auf musikalischer als auch auf persönlicher Ebene als ideal für die neu zu gründende Band erwies. Zu guter Letzt bewies der isländische Sänger Einar Vilberg, dass seine überwältigenden stimmlichen Fähigkeiten und sein Stimmumfang genau zur Band passten.
 
Der Sound von Dead Eyed Creek verbindet alles – von schweren Riffs und monströsen Grooves bis hin zu tragischen und wunderschönen Balladen und allen Bereichen dazwischen. Fesselnde und eingängige Songs mit einem Gesang, der Gänsehaut beschert. Mit ihrer Musik heben sie die Größe des 90er-Rock auf ein neues Level, setzen aber vor allem den Sound dieser Ära fort, der es so vielen Fans des Genres angetan hat.
 
Im nächsten Schritt bereiten sich Dead Eyed Creek auf die Veröffentlichung ihres Debütalbums vor. Insgesamt elf Songs wurden mit dem deutschen Produzenten Michael Zech in den Q7-Studios in München aufgenommen, im nächsten Schritt folgt nun der Mix und das Mastering mit Michael Zech und Viktor Bullok als Co-Produzent.
 
DEAD EYED CREEK Line-up
Job Bos - Gitarre
Einar Vilberg - Gesang
Max Blok - Bass
Norman Lonhard - Schlagzeug
 
DEAD EYED CREEK Online
www.deadeyedcreek.com
https://www.facebook.com/deadeyedcreekofficial
https://www.instagram.com/dead_eyed_creek_official
https://deadeyedcreek.bandcamp.com/
https://www.youtube.com/channel/UC5tgJM5M729UUml5WQ0CF-Q

 NEU: MUSIX E-PAPER 

Porträts & Interviews