Dexter Francis Mason: I'm Sorry You Feel That Way

Dexter Francis Mason ist so außergewöhnlich, wie sein Name. Jetzt erscheint sein Album "I`m Sorry You Feel That Way" am 28.05., aber lassen wir den Künstler selber zu Wort kommen.

Mein Name ist Dexter Francis Mason, ich bin 27, Sänger, Songwriter und Produzent. Obwohl mir Musik immer nah lag - ich wurde in eine Familie klassischer Musiker hineingeboren - war der Weg zu meinem Debütalbum "I'm Sorry You Feel That Way" ein langer. Meine Annäherung mit der Popmusik kam vermutlich viel später als bei den meisten Anderen, und auch wenn das Album definitiv poppig ist, habe ich nichtsdestotrotz ein sehr ambivalentes Verhältnis zu diesem Genre.
Nachdem ich einige Jahre in den Jazzclubs New Yorks aufgetreten war, zog ich nach Berlin und vollendete die Songs, die schließlich das Album wurden.
Da der größte Teil des Schreibens, der Aufnahme und der Produktion nachts passiert ist, wird die Musik für mich ebenso sehr durch den Prozess ihrer Entstehung wie durch das Songwriting selbst definiert.

Die Songs handeln von zwischenmenschlichen Begegnungen und reflektieren Gefühle von Einsamkeit, Desillusionierung und Sehnsucht. Dabei dienen Erinnerungen, Träume und Beziehungen als Ausgangspunkte und laufen schließlich in einer eigenartigen Anekdote oder banalen Beobachtung zusammen. Doch im Kern bleibt I’m Sorry You Feel That Way eine Sammlung von Lovesongs. Der Sound ähnelt Chet Baker, The Beatles, Radiohead oder Frank Ocean.

Bisher ist die Single "J1" vorab erschienen, und hat auf Youtube bereits knapp 100.000 Views, für einen Newcomer nicht schlecht oder?

 NEU: MUSIX E-PAPER 

Porträts & Interviews