Die Königin kommt!

Die neue KAFKAS-Single ist leichtfüßig, eingängig und dabei tiefsinnig, emotional zugleich. "Die Königin" gibt Hoffnung und macht einfach gute Laune.

Kafkas

Wer auf schöne, eingängige Melodien mit guten, deutschsprachigen Texten, eigenständige, zeitlose Musik ohne Kitsch und Klisches steht, dürfte an der Königin nicht vorbeikommen.
 
"Die Königin" ist Konstante und Neuanfang zugleich. Es ist neben wertvoller Beständigkeit auch die erste Single, die Sänger Markus Gabi Kafka in seinem eigenen Studio vorproziert hat. Corona hatte die Impulse für Veränderungen geben, deren Frische und Kreativität spürbar und hörbar sind.
 
KAFKAS sind der Beweis, dass es eben doch auch anders geht. Die Hörerschaft ist so vielseitig wie die Band selbst und beweist einmal mehr, dass KAFKAS in der Musiklandschaft eine echte Ausnahme jenseits aller Sparten und Trends darstellen.
 
Auf KAFKAS kann sich eine stets wachsende Anhängerschaft, musikalisch unterschiedlichster Couleur einigen.
Die Band erfreut sich über eine heterogene Hörerschaft aller Alters- und Genregruppen - trotz der deutschen Texte auch in Ländern wie den USA, Lateinamerika, der Türkei, Japan, Italien oder Kanada. Das spiegelt sich auch in den bereits eingegangenen Vorbestellungen für das anstehende Albums wieder und beweist eindrucksvoll, dass es eine beachtliche Anzahl von Menschen gibt, die genau diese Art von Musik suchen und lieben.
 
Zur letzten Single war das Team des HR-Fernsehens zu Gast bei den KAFKAS, um einen Bericht für die Sendung "Maintower" zu produzieren. Es folgte ein Bericht für HR Info und HR3 wählte den Song als "Vorstelllungssingle der Woche aus. Das Feedback war riesig! Auch im King Channel von Burger King waren KAFKAS im letzten Jahr bereits zu sehen und in den Filialen von Mc Donalds waren sie ebenfalls zu hören. In Magazinen wie Galore, Fresh, SLAM oder Musix gab es schicke Bereichte und für die neue Single haben bereits Kultur News oder haben einen Bericht zugesagt.
Es gab außerdem eine Rotation auf GO TV und eine Präsentation von TIDE TV und MTV Online.

KAFKAS sind eine in jederlei Hinsicht vielseitige und interessante Institution. So sind sie auch abseits der Musik alles andere als normal oder durchschnittlich. Wohl keine andere Band nutzt das bandeigene Studio auch noch als Auffangstation für verletzte oder in Not geratene Wildvögel. Dort werden schon seit ein paar Jahren von Frühjahr bis Herbst verletzte oder hilfsbedürftige Wildvögel behandelt und aufgepäppelt. Eine Tatsache, die besonders die Gesangsaufnahmen gelegentlich etwas herausforderte. Der eine oder andere Vogel hat sich also auch schon auf den Aufnahmen verewigt. auf der  Eine große Herausforderung des Albums war also, das Zwitschern und Pfeiffen der zeitweise sehr vielen Vogel-Mitbewohner aus den Gesangsaufnahmen zu halten - da es den Vögeln anscheinend sehr gefällt, wenn KAFKAS-Songs eingesungen werden, war das tatsächlich nicht einfach. Der eine oder andere Vogel ist auch in den Videos von "Ohne dich" oder "Lieber Gott" zu sehen. Nach einem der Vögel, einen Star, der wirklich sehr beeindruckend war und sogar Textzeilen des kommenden Albums nachzwitscherte, hat die Band auch das Album benannt. 
 

 NEU: MUSIX E-PAPER 

Porträts & Interviews