Loch Vostok, Album-VÖ und neues Video!

20 Jahre gibt´s die schwedischen Progressiv-Metaller mittlerweile. Und auch das neue Epos "Opus Ferox – The Great Escape" überzeugt: Harter progressiver Metal, ideenreich, souverän auf den Punkt kommend, technisch herausragend, doch nie selbstverliebt, in etwa das Bastard-Kind von Emperor und Tears For Fears, oder der coole Cousin von King Diamond und King´s X. Und die stimmliche Bandbreite von Neuzugang Jonas Radehorn ist absolut beachtlich. Der Typ sorgte schon in einer Judas-Priest-Tribute-Band für berechtigtes Aufsehen.

Das neue Line-up (am Bass jetzt dabei: Patrik Janson) setzt eine immense Energie frei. Die Riffs sind nach wie vor grandios, und die Melodien sitzen wie ´ne Eins, doch die Band mit Ex- und Noch-Mitgliedern von Carnal Forge, One Hour Hell, F.K.Ü, The Murder Of My Sweet, Manticora, Anima Morte und vielen anderen ist fokussierter und schlicht mitreißender.
"Opus Ferox – The Great Escape" ist ein echtes Prachtwerk geworden.
Mastermind Teddy Möller sieht das Album als "zugänglich und avantgardistisch, aggressiv, progressiv und melodisch. Ein neues Level: The Great Escape!"

Jetzt das neue Video 'Enter The Resistance'!
https://www.youtube.com/watch?v=r5UMHxTT_94

'Enter the Resistance' erzählt die Geschichte der Revolution gegen das Papsttum, die neue Weltordnung, die nach der Katastrophe, die die Erde in der "Opus Ferox"-Storyline heimgesucht hat, entstanden ist. Der schwedische Autor Jan Guillou taucht in einer Gastrolle auf.

 NEU: MUSIX E-PAPER 

Porträts & Interviews