WOLFWERK: ALKOHOL

37 Jahre hat es gedauert, bis jemand eine ernstzunehmende Antwort auf Herbert Grönemeyers musikalische Promille – Pille aus dem Jahre 1984 kreierte: Mit „Alkohol“ gelang Wolfwerk, Rockfünfer aus dem schwäbischen Wernau jetzt „…ein echtes Deutschrock-Highlight“, so jedenfalls schwärmt Kurt Mitzkatis, 1. Vorsitzender des German Rock e.V..

Der Song bietet eine echte Alternative zur Droge Nummer 1 im Land, angesichts fast 7 Millionen der 18- bis 64-jährigen, die in Deutschland Alkohol in gesundheitlich riskanter Form konsumieren. Da kommt Wolfwerks rockender Tritt ans Schienbein ganz gelegen. 

„Alkohol“ ist nach „Nichts ist für die Ewigkeit“ und „Wolfwerk“ die dritte Veröffentlichung auf dem Winnender Label 7hard und könnte den Fünf nun ihren ersten Hit bescheren! Kurt Mitzkatis, sonst als eher kritischer Grantler bekannt, fasste seine Begeisterung kurz in einem Slogan zusammen:

„Rockt, geht in de Birne und macht süchtig“.     

​​​​​​​Hier kann "Alkohol" gestreamt und gedownloaded werden!

 NEU: MUSIX E-PAPER 

Porträts & Interviews