GAIA - Grüne Hölle ab 24. September auf DVD, Blu-ray und digital!

Verletzt, allein und orientierungslos inmitten eines unheimlichen Urwalds zu sein, löst bereits Angstzustände aus – doch was, wenn die Natur zusätzlich beginnt, sich am Menschen zu rächen? Der außergewöhnliche südafrikanische Öko-Horror-Thriller GAIA – Grüne Hölle besticht mit visuellen, sowie akustischen Effekten und liefert einen nervenaufreibenden, psychedelischen Trip!

Nachdem sie auf einer Routine-Mission verletzt wurde, verliert die Park Rangerin Gabi (Monique Rockman) im Dschungel den Funkkontakt zu ihrem Kollegen Winston (Anthony Oseyemi). Die vermeintliche Rettung durch den jungen Aussteiger Stefan (Alex van Dyk) und seinen Ziehvater Barend (Carel Nel) wird immer unheimlicher, je mehr sie über die kultische Hingabe der beiden Männer zum Wald erfährt. Doch eine noch größere Gefahr lauert im Dschungel selbst, der Menschen zu verschlingen und verwandeln scheint… 
 
Mit GAIA – Grüne Hölle hat Regisseur Jaco Bouwer einen außergewöhnlichen Supernatural-Horror-Thriller über die ungeahnte Macht der Natur in ihrem Kampf gegen den Menschen erschaffen. Der mythisch-spirituelle und berauschende Öko-Horror sorgt durch seine innovative Kameraführung, ausgefeiltes Sounddesign und Body-Horror Sequenzen für Gänsehaut von der ersten bis zur letzten Sekunde. Gefangen in einer Art intimen Kammerspiel in den Tiefen des südafrikanischen Waldes, das sich mit psychedelischen Traumsequenzen abwechselt, überzeugt der Streifen mit seinem brillanten Cast, der primär aus Monique Rockman, Carel Nel, Alex van Dyk und Anthony Oseyemi besteht. 

GAIA – Grüne Hölle war kürzlich bei den Fantasy Filmfest Nights XL 2021 zu sehen und sorgte dort für positives Aufsehen.

Bei einer Beobachtungs-Mission in einem Urwald trifft die junge Park Rangerin Gabi auf zwei Aussteiger, Stefan und Barend, die einen post-apokalyptischen Lifestyle pflegen: Sie leben in einer Holzhütte und ernähren sich von dem, was der Dschungel hergibt. Barend ist dabei sowas wie der philosophische Ziehvater von Stefan, der die Welt außerhalb des Dschungels noch nie gesehen hat. Die beiden pflegen zudem eine äußerst merkwürdige Beziehung zur Natur. Tatsächlich scheint der Dschungel eine Art Eigenleben zu führen und verschlingt Menschen, die sich in ihn verirren, um sie dann zu Alien-ähnlichen Wesen zu transformieren…

 NEU: MUSIX E-PAPER 

Porträts & Interviews

Mehr von MOVIEX