Gentleman's Dub Club legen 6. Album vor!

Am 19. März veröffentlicht der seit 2006 aktive britische Dub/Reggae-Act Gentleman's Dub Club sein 6. Album "Down to Earth" (Easy Star Records, Proper/Bertus Musikvertrieb) auf CD, LP und digital. Ein Großteil des Albums entstand in den zurückliegenden Monaten in London. Wann immer es die COVID-19-Einschränkungen erlaubten, versammelten sich die Bandmitglieder in den Crosstown Studios (Inhaber: Bassist/Produzent Toby Davies und Schlagzeuger Ben McKone (General Roots)), um am Nachfolger ihres 2019er-Albums "Lost In Space" zu arbeiten. Mit Hollie Cook (The Slits) und dem in Englands Dub/ und Reggae-Szene populären Gardna verzeichnet die Band prominente Gaststars.

GDC nahmen sich für dieses neue Album ein Ziel fest vor: den Drive ihrer Live-Gigs, bei denen sie 10.000 und mehr Zuschauer zum Kochen bringen, auf das Album zu bannen. Die Band supportete neben UB40 bereits Acts und Künstler wie Roots Manuva, The Streets, The Wailers, Busy Signal, U-Roy und Finlay Quaye und feierten unverwechselbare Headliner-Konzerte. Gentleman's Dub Club spielten auf Festivals unterschiedlicher Größe – von Goa bis Glastonbury. In einer Zeit, in der Konzerte und Auftritte nicht möglich sind, fanden sich die Bandmitglieder mit existenziellen Fragen und Emotionen konfrontiert: "The writing of ‘Down To Earth’ coincided with a time not only of international existential crisis, but also of our own personal realisation that the future for live music – the main platform and ultimately life force of GDC - was up in the air.  We decided that ‘Down To Earth’ should be a snapshot of that point in time, where everyone was able (for better or worse) to reflect on their role in the world around them and consider the past, present and future inside the vacuum of lockdown", so Sänger Jonathan Scratchley.

Mit diesem besonderen Blick auf die neue Realität erschienen die Errungenschaften der Vergangenheit hinsichtlich der Live-Qualitäten als elementarer Antriebsmotor für ein zehn Tracks umfassendes neues Kapitel voller Smooth Dub, Reggae, Ska, Jazz und Electronica-Sounds. Dazu loten die neun Musiker die Ursprünge von Dub und Reggae aus, erfinden diese neu und kombinieren sie mit genreübergreifender musikalischer Raffinesse und den aus der speziellen Situation des Jahres 2020 resultierenden Lyrics. "While it’s a deeply personal album, the themes and sentiments on the album are universal, and point towards a future that values love and understanding over conflict and hate", resümiert Scratchley.
Bereits im vergangenen Dezember veröffentlichte Gentleman's Dub Club die erste Singleauskopplung. "Castle in the Sky" ging an den Start. Vor wenigen Tagen folgte diesem smoothen Track Single Nummer 2, "Honey", auf der Hollie Cook mitwirkt. Als Ode an das Leben ohne Social Distancing, schürt dieser Song unser aller Hoffnungen auf ein baldiges Überwinden der Pandemie und lange Sommernächte, die jeden Lockdown vergessen machen.

 NEU: MUSIX E-PAPER 

Porträts & Interviews