Hurray For The Riff Raff; Im September 2022 für zwei Termine in Deutschland

Ein Grund, warum die meisten überhaupt angefangen haben, sich intensiv mit Musik zu beschäftigen, könnte die Hoffnung gewesen sein, eine Art von Überzeugung und wilde Rohheit zu finden. So wie Hurray For The Riff Raff’s, Manifest über das Überleben, „Life on Earth“.

Die visionäre Musikerin Alynda Segarra ist eine Außenseiterin, in deren Stimme man ein Echo der eigenen finden könnte. Auf ihrem achten Album „Life on Earth“ erschafft sie Musik voller Ehrlichkeit und Empathie.

„Ich habe das Gefühl, dass ich immer Hinweise in meinen Songs hinterlasse und hoffe, dass meine Zuhörer den Brotkrumen folgen“ sagt Segarra. Auf „Life on Earth“ werden sie das vielleicht tun, denn Sie hat ein Thema gewählt, dass uns alle betrifft: unsere Beziehung zur natürlichen Welt. „Man könnte Life on Earth als Überlebensmusik für die Endzeit bezeichnen“ sagt Segarra weiter. „Allerdings geht es nicht nur ums Überleben, sondern darum, zu lernen zu gedeihen und zu merken wie wichtig es ist, sich anzupassen und von er Natur zu lernen“.

Auf ihrem emotional intensiven Album konstruiert Segarra eine alternative Realität – oder, in ihren Worten nach ihrer Flucht aus New Orleans wegen des Hurrikans Ida, „ein Soundtrack zur Evakuierung“. Es beginnt mit dem eindringlichen Aufruf zu Handeln in dem Song „Wolves“ und schließt mit dem Song „Saga“ die Reise ab, sich nicht nur als Überlebende:r zu sehen, sondern als fröhliche, starke Person, die nicht nur durch das erlebte Trauma definiert ist.

Im September 2022 steht Hurray For The Riff Raff für uns in Köln und Berlin auf der Bühne und lässt uns an ihrem neuen Album auf ihre persönliche Art und Weise teilhaben. Ganz natürlich eben.

Hurray For The Riff Raff
19.09.22 Köln, Jaki
20.09.22 Berlin, Hole44

Tickets sind ab 28.01.22 um 10 Uhr für 25€ zzgl. Gebühren unter www.schoneberg.de und an ausgewählten VVK-Stellen erhältlich.

 

 NEU: MUSIX E-PAPER 

Porträts & Interviews