LÜT veröffentlichen ihr Album "Mersmak" und feiern dies mit ihrem neuen Video "INDIÄ"

Vor drei Jahren erschien mit ”Pandion” das Debütalbum der norwegischen Band LÜT. Mit diesem Album startete die sehr junge Band innerhalb kürzester Zeit in ihrem Heimatland von null auf hundert voll durch. Am 12.2.21 erschien nun endlich nach langer Wartezeit der Nachfolger ”Mersmak” (auf deutsch in etwa ”mit mehr Geschmack”).
 

”Wir haben viele Höhen und Tiefen während des Entstehungsprozesses des Albums durchschritten und uns freuen uns nun umso mehr, daß das Album endlich veröffentlicht wird. Wir hätten uns kein besseres Endergebnis wünschen können.”, so Sänger Markus Danjord.
Die Band hat im letzten Jahr einige Änderungen in der Besetzung vorgenommen, und Gitarrist Mads Ystmark (Heave Blood and Die) hat die ehemaligen Mitglieder Hans Marius Mikkelsen und Viljar Ratama Dunderovic ersetzt. Seit dem Wechsel der Mitglieder hat LÜT die letzten Monate sowohl im Ausland als auch in Norwegen verbracht, um ihr neues Album fertigzustellen.

 

LÜT - Mersmak 
Crestwood Records - Loud Media / Warner Distribution
VÖ: 12.02.21

”Der Line-Up-Wechsel hat frischen Wind in den Songwritingprozess gebracht. Wir haben enger als je zuvor an den neuen Songs gearbeitet und hoffen, daß sie den Leuten da draussen gefallen.” sagt Gitarrist und Gründungsmitglied Ørjan Nyborg Myrland.
Seit ihrer Gründung im Jahr 2014 hat LÜT sich unter Rock Fans und vor allem in Norwegen bereits einen Namen gemacht. Mit ihrem Debütalbum wurde LÜT sowohl bei den norwegischen Grammys Spellemannprisen als auch bei der Preisverleihung des norwegischen Rundfunks P3 Gull für die "New band of the year" nominiert. Der Metallica Schlagzeuger Lars Ulrich lobte die Band für ihre energetischen Auftritte in dem Podcast "It's Electric". Die Band hat auf großen Festivals wie dem Summer Breeze Open Air, dem Reeperbahn Festival, Øya und Tons Of Rock sowie auf mehreren anderen norwegischen Festivals gespielt.

Die Band sagt folgendes zum neuen Song:

“When listening to the song we knew we had to make the music video in slow motion. We also knew we needed to get Markus in good shape before touring with the Mersmak album (thoughts pre covid). Combining what we knew, we ended up making him run in the desert the entire day until we got the perfect shot, hahah. We dressed him up in an all-black leather jacket outfit to really get the sweat going. We filmed in the Mojave desert and it was probably around 35’c that day. He probably lost 10 pounds in water weight during the session.” The band has also added: “You should have seen the face of the rental car people when we delivered the car we used to film back to them... We filmed from the trunk of the car so both the black exterior and interior was completely covered in this brown/orange sand. Did not have to pay extra doe. Grateful for that. We think the final result is pretty epic and fits the song very well.” 


«MERSMAK» is mixed by: Mike Schuppan (Paramore, M83, Jimmy Eat World, Foster the People)
Master by: Brad Boatright at Audiosiege (Converge, Kyle Dixon & Michael Stein Stranger Things Soundtracks)
Recorded by: Ariel Joshua Sivertsen (Ondt Blod, Cazadores) and Markus Danjord
Produced by: LÜT, Sivertsen and Preben Sælid Andersen (Death By Unga Bunga, Hajk)
Recorded in: Ocean Sound Recordings in Giske, Norway, Kysten Studio in Tromsø, Norway and Bronson Island in Los Angeles.

 

 NEU: MUSIX E-PAPER 

Porträts & Interviews