MASTODON erneute Grammy Nominierung & in der ARD bei "ttt – titel thesen temperamente"

Mastodon wurden für "Pushing the Tides" erneut für einen Grammy in der Kategorie "Best Metal Performance" nominiert. In der Kategorie wurden auch noch Gojira, Deftones, Dream Theater, und Rob Zombie an.

Die Grammy Awards 2022 werden am 31. Januar in der Crypto.com Arena von Los Angeles verliehen. Es ist die 64. Vergabe der Grammys, des wichtigsten US-amerikanischen Musikpreises. Musiker, Liedautoren und weitere erfolgreiche Akteure des Musikgeschäfts werden in 86 verschiedenen Kategorien ausgezeichnet.

Die ARD strahlte vergangene Woche in der Sendung "ttt, titel, thesen, temperamente" einen sehr sehenswerten Beitrag über die Band und ihr neues Album aus. 


Im Juni 2022 spielen Mastodon Konzerte in Deutschland:01.06.22 Leipzig, Parkbühne Held (mit KVELERTAK und Baroness)
04.06.22 Rock am Ring (Nürburgring)
05.06.22 Rock im Park (Nürnberg)
13.06.22 Dortmund, FZW
14.06.22 Bremen, Pier 2 

Seit einigen Jahren auch Grammy-Gewinner, sind Mastodon von Anfang an konsequent ihren eigenen Weg gegangen: Gegründet im Jahr 2000 von Troy Sanders (Bass/Gesang), Brent Hinds (Gitarre/Gesang), Bill Kelliher (Gitarre) und Brann Dailor (Schlagzeug/Gesang) in Atlanta, gelten viele ihrer bisherigen Albumveröffentlichungen als echte Metal-Meilensteine. Schon 2004 wurde Leviathan vom US-Rolling Stone in die Liste der „100 Greatest Metal Albums of All Time“ aufgenommen. Fünf Jahre später sollte dann Crack The Skye zum Jahresende auf diversen Jahresbestenlisten auftauchen (u.a. TIME, SPIN). Ihre letzten drei Albumveröffentlichungen – The Hunter (2011), Once More ‘Round The Sun (2014) und Emperor of Sand (2017) – stiegen allesamt direkt in die Top-10 der US-Billboard-200 ein. Für „Sultan’s Curse“ gewannen sie daraufhin auch ihren ersten Grammy in der Kategorie „Best Metal Performance“ (bei bislang insgesamt fünf Grammy-Nominierungen). Als ihr guter Freund und langjähriger Manager Nick John im Herbst 2018 verstarb, widmeten sie ihm im Jahr drauf eine spezielle Interpretation des ikonischen Led Zeppelin-Klassikers, indem sie den Tribute-Song „Stairway To Nick John“ vorlegten. Exklusiv zum Record Store Day 2019 veröffentlicht, gingen sämtliche Einnahmen aus dem Verkauf an die Hirschberg Foundation For Pancreatic Cancer Research. Mit dem neuen, von David Bottrill (Tool, Rush) produzierten Studioalbum Hushed And Grim melden sie sich nun zurück und beginnen damit das neunte Kapitel ihrer Erfolgsgeschichte. 

 

 NEU: MUSIX E-PAPER 

Porträts & Interviews