1. Musikfestspiele Königswinkel - mit "Tristan und Isolde"

Vom 29. September bis 3. Oktober 2021 präsentiert die Königswinkel Kultur gGmbH im Festspielhaus Neuschwanstein in Füssen die Musikfestspiele Königswinkel. Neben der Wagner-Oper „Tristan und Isolde“, dirigiert von Oksana Lyniv, erwartet die Gäste ein Festkonzert mit der Pianistin Margarita Oganesjan und ein Wesendonck-Liederabend mit Hermine May und Margarita Oganesjan. Tickets und weitere Informationen sind erhältlich unter www.musikfestspiele-koenigswinkel.de.

Mit Oksana Lyniv wird eine international aufstrebende Dirigentin die ersten Musikfestspiele Königswinkel bereichern. Die 43-Jährige Lyniv wird kurz zuvor als offiziell erste Dirigentin in der Geschichte der Bayreuther Opernfestspiele eine Wagner-Oper („Der Fliegende Holländer“) dirigieren. Ende letzten Jahres erhielt sie die Oper!Awards Auszeichnung als beste Dirigentin des Jahres 2020.

Mit dem Kiev Symphony Orchestra wird sich Lyniv am 29. September und 2. Oktober der nächsten großen Wagner-Oper widmen: „Tristan und Isolde“. Und das im feierlichen Ambiente des Festspielhauses Neuschwanstein, architektonisch angelehnt an die Pläne Königs Ludwig von Bayern für ein Festspielhauses in München und in direkter Sicht zu König Ludwigs Schloss Neuschwanstein.

Eigentlich hätten die ersten Musikfestspiele Königswinkel schon im Herbst 2020 im Festspielhaus Neuschwanstein in Füssen stattfinden sollen. Wie bei vielen kulturellen Events hat auch hier die Corona-Pandemie für eine Verschiebung gesorgt. 
So wird also 156 Jahre nach der ersten Aufführung im Königlichen Hof- und Nationaltheater München „Tristan und Isolde“ im Festspielhaus in Füssen, das vor gut 20 Jahren eröffnet worden ist, neue Musikfestspiele eröffnen. Es werden aber nicht nur die großen Werke Richard Wagners, den Ludwig II. als großer Freund und Mäzen immer unterstützt hat, in den kommenden Jahren zur Aufführung gebracht, sondern die Musikfestspiele laden auch mit besonderen Festkonzerten in das Festspielhaus in der exklusiven Lage die große Musikwelt ein. 
„Wir sind stolz und freuen uns sehr, Oksana Lyniv bei uns zu haben. Sie ist eine der herausragenden Dirigentinnen unserer Zeit und wird nach ihrem Debüt bei den Bayreuther Wagner Festspielen an unser Festpielhaus Neuschwanstein kommen“, schwärmt Florian Zwipf, Geschäftsführer der Musikfestspiele Königswinkel gGmbH. „Die ist eine besondere Auszeichnung für den Auftakt unserer Festspiele.“ 
In der Pressekonferenz unterstrich die Dirigentin ihre besondere Liebe zu Wagner. „Ich war schon als Studentin fasziniert von dem Komponisten, besuchte schon mehrmals Schloss Neuschwanstein und spürte dort die mystische Verbindung von König Ludwig und Wagner. Ich freue mich jetzt unmittelbar im Anschluss an Bayreuth die Chance zu haben im Festspielhaus Neuschwanstein ‚Tristan und Isolde‘ dirigieren zu dürfen.“ 

Es wird ihr Debüt als Dirigentin für diese Oper von Richard Wagner sein. Sie bezeichnet die Musik als „musikalisch schicksalhaft“ und beschwor in der Pressekonferenz die „narkotische Wirkung der Musik“, mit der Wagner den Bogen von der Romantik in die neue Musik schuf. 
Neben den zwei Aufführungen der Oper am 29. September (17 Uhr) und 2. Oktober 2021 (16 Uhr) findet am 1. Oktober (19:30 Uhr) ein Festkonzert mit dem Kiev Symphony Orchester unter der Leitung von Oksana Lyniv und der Pianistin Margarita Oganesjan statt. Das Programm wird mit einem Wesendonck Liederabend am 3. Oktober 2021 (19:30 Uhr) mit der Sopranistin Hermina May und Margarita Oganesjan am Piano geschlossen. 

Alle Solisten und das ganze Programm der Musikfestspiele Königswinkel finden Sie nachfolgend sowie unter www.musikfestspiele-koenigswinkel.de.
 

 NEU: MUSIX E-PAPER 

Porträts & Interviews