Toro y Moi gibt Signing zu Dead Oceans bekannt

Toro y Moi aka Chaz Bear hat das Signing zu seinem neuen Label Dead Oceans, Teil der Secretly Group, bekannt gegeben und sein neues Album für 2022 in Aussicht gestellt. 2007 gegründet ist Dead Oceans ein unabhängiges Plattenlabel, das gefeierte Künstler*innen wie Japanese Breakfast, Khruangbin, Phoebe Bridgers, Bright Eyes, Mitski, Slowdive, shame und mehr zu seinem Roster zählt.

Über seinen Beitritt in die Dead Oceans-Familie sagt Chaz Bear: "I’m excited to begin this next chapter with Secretly / Dead Oceans! Throughout the years they’ve continually maintained a conscious eye on the state of independent music and are pushing the boundaries of popular music. Thanks again to all my fans and supporters in making it this far with my music, your love and time is appreciated!"

Dead Oceans Mitgründer Phil Waldorf fügt hinzu, “Toro y Moi’s music has been omnipresent in our lives for over a decade now. Chaz has so many fans at Dead Oceans, and we’ve daydreamed a lot about what it would be like to get to work together. Chaz has such creative ambitions for Toro y Moi, and we can’t believe we get to wake up every day not just as fans, but as partners in his next chapter.”
“Yes, exactly what Phil said," sagt Dead Oceans-A&R EO Deines, "Chaz has been both a pal and a hero to several of us here for coming right up on 12 years. In both his production and visual choices, he always seems to be just around the curve – and he finally let us hitch a ride. His fingerprint on culture is undeniable. Pleased as punch and tickled pink to finally be in proper cahoots with this icon for whatever’s next.”

 

Toro y Moi ist das über zwölf Jahre bestehende Projekt des ursprünglich aus South Carolina stammenden und mittlerweile in der Bay Area lebenden Musikers Chaz Bear. Seit 2008 hat er als Toro y Moi ein sehr beliebtes Subgenre - besser bekannt als Chillwave - definiert, dessen funkelnde Dünste auch heute noch Musiker*innen überall stark beeinflusst. Über das folgende Jahrzehnt hat seine Musik, aber auch seine Arbeit als Grafikdesigner diese ursprünglichen Genregrenzen jedoch weit überschritten. Mit insgesamt neun Alben, die über das großartige Label Carpark veröffentlicht wurden, hat er die Tiefen des Psych-Rock, Deep House, UK-Hip Hop und darüber hinaus erkundet - all das, ohne dabei den kultigen, leuchtenden und schimmernden Toro y Moi-Fingerabdruck zu verlieren. Als Grafikdesigner hat Bear mit Marken wie Nike, Dublab und Vans kollaboriert. Und als Songwriter und Produzent hat er mit Künstler*innen wie Tyler, The Creator, Flume, Travis Scott, HAIM und Tegan and Sara zusammengearbeitet. Ein wahrlich beachtlicher Katalog eines umtriebigen Künstlers! Sein erstes Album für Dead Oceans befindet sich für 2022 in Arbeit - und es ist absolut unglaublich.

 NEU: MUSIX E-PAPER 

Porträts & Interviews